Konzerte

Konzerte im Saal Reinach


Als Gegenstück zu den Open Air Konzerten im Sommer findet die Konzertsaison während der kalten Jahreszeit im Saal Reinach statt.

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder zwei besondere Konzerte in den Wintermonaten:

08.10.2017 Paul Millns in Concert

Man nennt ihn nicht umsonst den Song-Poeten der britischen Musikszene: Paul Millns hat Soul und Blues im Blut und vor Allem hat er so viel Poesie in der Stimme und in seinem Klavierspiel verinnerlicht, wie kaum ein anderer. Seit den Siebzigern ist er schon mit eigenen Platten in der europäischen Musikszene aktiv. Stars wie Eric Burdon oder Alexis Korner haben damals parallel dazu auf sein Talent als Pianist bei ihren Tourneen gesetzt. Eine seiner größten Inspirationen war als Teenager die Musik von Ray Charles, dessen Können ihn für Soul und Blues begeisterte.

Aber auch Musiker wie Bob Dylan oder Joni Mitchell faszinierten Millns, der bereits seit den Siebzigerjahren eine enge Verbindung zur deutschen Musikszene aufgebaut hat, die bis heute Bestand hat: 1980 trat er im "Rockpalast" auf. Eine Reihe seinrer späteren Platten hat Paul zudem in Freiburg eingespielt, wo auch seine Band ihre Wurzeln hat. Durch die Interpretationen seiner Musik von Musikerinnen wie Bonny Tyler oder Elkie Brooks und seiner Arbeit als Komponist für Film und Fernsehen hat Paul Millns in der europäischen Musikszene zusätzlich viel positive Resonanz erfahren.

Einlass: 18.00 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr.
Eintritt inklusive Aperitif und Snackbuffet: 39,00 Euro im Vorverkauf, 42,00 Euro an der Abendkasse.



05.10.2017 Musik hautnah mit "Augustinum"

"Vu allem e wenig - Von allem etwas", so lautet das Motto, wenn die Staufener Band "Augustinum" die Bühne betritt: Man hat sie schon als "alemannische Antwort auf Buena Vista Social Club" bezeichnet und das passt bestens, denn "Augustinum" ist eine "Boy Group" mit fünf Herren gesetzteren Alters, die sich selbst schon nicht mehr so genau erinnern können, wann, wie und wo sie vor über 10 Jahren angefangen haben gemeinsam zu musizieren. Ihr Repertoire umfasst humorvoll umgeschriebene Schlager, Ohrwürmer aus alten Zeiten und alemannische Lieder aus dem Elsass und dem Markgräflerland. Mal lustig, mal schwarzhumorig, mal nachdenklich sind "Augustinum" ein Garant für einen schönen Abend, was nicht zuletzt zahlreiche Auftritte der Gruppe bei Veranstaltungen wie "Wein & Musik" in Staufen oder der Staufener Kulturwoche längst bewiesen haben.

Ihre Instrumente funktionieren auch ohne Strom und musikalische Perfektion wird nach Angaben der Band weder angestrebt noch vorgegeben. Stattdessen setzt "Augusutinum" auf beste Unterhaltung und immer wieder kleine Anekdoten zum Verschnaufen, die dafür sorgen, dass sich das Gespielte und das Gesungene beim Publikum auch in Ruhe "setzen" kann. Immerhin widmet man sich hier musikalisch den Tücken des Lebens von der Wieder (fast) bis zur Bahre (auch nur fast). Ach ja, und der Nam "Augustinum"? Der nimmt ganz eindeutig Bezug auf die bekannte Einrichtung für betagte Zeitgenossen und steht gleichzeitig für das stolze Bekenntnis der Staufener Musiker zu ihrer beträchtlichen Lebenserfahrung. Singen können sie übrigens alle fünf! Sie sind eben tatsächlich die "alemannische Antwort auf den Buenas Vista Social Club". Und der ist bekanntlich Kult!

Beginn: 20.00 Uhr.
Eintritt 10,00 Euro.

Hinweis

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.

Hier können Sie ihren Browser aktualisieren

Schliessen ×